8-Klässler erkunden Leer und die Umgebung

Am Montag, dem 03.06.2019, trafen sich die Klassen 8F1, 8F2, 8L und 8FL2 um 8 Uhr zur Abfahrt auf die bevorstehende Klassenfahrt nach Leer. Leider stand der Start unter keinem guten Stern. Die Busse waren durch einen Unfall auf der Autobahn in eine Vollsperrung geraten, sodass wir mehrere Stunden im Forum „verharren“ mussten. Die Stimmung blieb aber gut, denn die Vorfreude auf die Klassenfahrt war groß! Schließlich kamen alle Klassen noch rechtzeitig zur Stadtrally in Leer an.
In der Jugendherberge wurden wir jeden Tag mit Frühstück, Mittag- und Abendessen versorgt. An den Tagen der Ausflüge, gab es Lunchpakete zum Mitnehmen.
Am Dienstag wurden klassenintern erlebnispädagogische Programme durchgeführt, um die Klassengemeinschaft zu stärken. Der Rest des Tages stand für uns zur freien Verfügung. In dieser Zeit konnten wir z. B. zur Uferpromenade gehen oder die Stadt erkunden. Da die Jugendherberge mitten in der Altstadt liegt, war dies ohne Probleme zu Fuß möglich.
Am Mittwoch wurden das erste Mal Lunchpakete gepackt, denn es ging zur Meyerwerft nach Papenburg. Dort wurden die Klassen einzeln durch die Werft geführt und wir konnten die beeindruckenden Hallen und ein darin liegendes Schiff bestaunen.
Jeden Abend spielten die Klassen und Lehrer gemeinsam Spiele. Der Innenhof der Jugendherberge war immer voll und es wurde z. B. Volleyball, Fußball, Wikingerschach oder Rundlauf gespielt.
Am letzten vollständigen Tag, dem Donnerstag, mussten wir früher aufstehen, da ein ganztägiger Trip auf die Insel Norderney bevorstand. Die Abfahrt war schon um 9 Uhr. Weiter ging es mit der Fähre, die ca. 1 Stunde fuhr. Auf Norderney konnten wir in Kleingruppen die Insel erkunden oder an den Strand gehen. Leider war es ausgerechnet an diesem Tag sehr windig und somit recht frisch, sodass sich nur zwei ganz mutige Schüler ins Wasser trauten. Abends wurden von den Lehrern Burger gegrillt, dies war ein schöner Abschluss der Klassenfahrt! Am Freitagmorgen ging es dann nach dem Aufräumen der Zimmer um 10 Uhr wieder nach Hause.
Während der Freizeiten haben die Klassen sich immer wieder getroffen, sodass man auch Schülerinnen und Schüler der anderen Klassen besser kennenlernte. Insgesamt war die Klassenfahrt in jeglichen Hinsichten ein voller Erfolg!

Von Leander Hämel, David Spiekerman, Miljan Thörner, Lucas-Lee Vogt, Jascha Dirsus, Frau Natemeyer und Frau Plugge

Zurück