Mathematisches Problemlösen

„Null Problemo“ für Elftklässlerinnen

Ihre mathematischen Fähigkeiten stellte Kristina Appelhans aus der Klasse 11 F2 des Gymnasiums Bad Essen unter Beweis. Im Rahmen des Drehtürmodells nahm sie an der vom Institut für Mathematik der Universität Oldenburg organisierten Vorlesungsreihe „Null Problemo: Mathematisches Problemlösen“ teil. Eine erfolgreich abgeschlossene Klausur mit den Themenschwerpunkten „Vollständige Induktion“, „Abzählprobleme“ und „Invarianzprinzip“ bescheinigte der Elftklässlerin besondere Fähigkeiten in diesen Teilbereichen. Ebenfalls erfolgreich war die GBE-Schülerin Inka Schmieding, die sich zurzeit auf einem Auslandsaufenthalt befindet.
Schulleiter Christian Rinné beglückwünschte die anwesende Schülerin Kristina Appelhans und hob vor allem ihr besonderes außerunterrichtliches Engagement hervor: „Du hast mit deiner erfolgreichen Teilnahme die Chancen, die das Drehtürmodell des GBE bietet, bestens genutzt und mit Sicherheit zusätzliche Motivation auch für zukünftige Beschäftigungen mit mathematischen Problemfragen getankt“, war sich der Schulleiter sicher. 

Zurück