Teilnehmer des EU-Wettbewerbs bei Preisverleihung in Hannover

Preisverleihung durch LT-Präsident Busemann

Getreu unserem Schulmotto "Gemeinsam Besonders Erfolgreich" haben Schüler des 10. Jahrganges Preise beim EU-Wettbewerb "Von der Idee zur Wirklichkeit" gewonnen. Ein toller Erfolg für unsere Schüler!

Die Schüler der 10. Klassen haben im Januar und Februar im Rahmen des PW-Unterrichtes den Prozess der Europäischen Einigung in Form von Nachrichtensendungen, Präsentationen, selbst erstellten EU-Spielen, etc. äußerst kreativ aufgearbeitet und sind dafür belohnt worden! In Kleingruppen wurde die Thematik projektorientiert umgesetzt.

Frau Friedrich begleitete am 08.05.13 ihre "Gewinner" zur Preisverleihung im Landtag von Hannover. Dort gab es ein spannendes Programm, das nach der offiziellen Preisvergabe im LT durch Landtagspräsident Bernd Busemann auch kulinarisch und nachmittags auch kulturell abgerundet wurde.

Herzlichen Glückwunsch zur erfolgreichen Teilnahme am Wettbewerb! Lachend

Frau Friedrich überreichte die Urkunden den Schülern am 17.05.13, als der EP-Abgeordnete Herr Matthias Groote bei uns am GBE zu Besuch war.

Im Folgenden können Sie Genaueres zum Wettbewerb der Pressemitteilung des Landtages entnehmen. Wir zitieren die gesamte Pressemitteilung:

"Pressemitteilung 24/2013 vom 08.05.2013

Seit 60 Jahren engagiert im Einsatz für Europa und seine Menschen

Ehrung der Preisträgerinnen und Preisträger des 60. Europäischen Wettbewerbs im Niedersächsischen Landtag

Auf besondere Einladung von Landtagspräsident Bernd Busemann werden am Mittwoch, 15. Mai 2013, 11.00 Uhr, im Plenarsaal des Niedersächsischen Landtages die diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger des 60. Europäischen Wettbewerbs, der unter dem Motto „Wir sind Europa! Wir reden mit!“ stand, die Siegerpreise erhalten. Die Siegerehrung wird Landtagspräsident Bernd Busemann vornehmen.

2.593 Schülerinnen und Schüler von 38 Schulen aus Niedersachsen haben sich mit insgesamt 2.158 Arbeiten (1866 Einzelbeiträge und 292 Gruppenarbeiten) am 60. Europäischen Wettbewerb beteiligt. Insgesamt hat die Landesjury 88 Beiträge ausgezeichnet.

Der Europäische Wettbewerb wird bereits seit 1953 veranstaltet und hat zum Ziel, Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit zu eröffnen, sich in Wort und Bild mit Europa und dem Prozess der europäischen Einigung detailliert auseinanderzusetzen. Dieser Wettbewerb ist der älteste und größte seiner Art in Deutschland.

Präsident Busemann: „Der Europäische Wettbewerb bietet Schülerinnen und Schülern seit vielen Jahren eine herausragende Gelegenheit, sich intensiv mit Europa und dem Prozess der Europäischen Einigung in Wort und Bild zu befassen – und das seit nunmehr 60 Jahren. Er trägt somit ganz wesentlich dazu bei, dass Europa gerade im Bewusstsein junger Menschen fest verankert ist. Ich begrüße sehr, dass dieser älteste Schülerwettbewerb in Deutschland Jugendliche an aktuelle europäische Themen heranführt, die auf der Tagesordnung stehen und sie motiviert, ihre Interessen und Vorstellungen einzubringen und auf diese Weise tatkräftig zur weiteren Integration Europas in schwieriger Zeit einen fundamentalen Beitrag zu leisten.“

Musikalisch umrahmt wird die Preisverleihung wieder in bewährter Weise von der Bläsergruppe des Schiller-Gymnasiums Hameln.

Schülerinnen und Schüler folgender Schulen sind die Preisträger des Jahres 2013:

  • BBS Kreishandelslehranstalt Rinteln (12 Preise)

·         Tellkampfschule Hannover (GY) (10 Preise)

·         Humboldtschule Hannover (GY), BBS Handel Region Hannover (je 8 Preise)

·         Schiller-Gymnasium Hameln, Gymnasium Bad Essen,

        Malschule Kunstkäfer Wolfsburg (je 7  Preise)

·         Grundschule Lehrte-Süd, Humboldt-Gymnasium Bad Pyrmont (je 6 Preise)

·         Alte Stadtschule Winsen (GS) (5 Preise)

·         Andreanum Hildesheim (GY), Liebfrauenschule Cloppenburg (GY), BBS Papenburg,

        Elbmarschen-Schule  Drochtersen (KGS) (je 4 Preise)"


A. Listemann, C. Friedrich

Zurück