Jahrgangsfahrt Berlin 2011

Am Montag, dem 27. Juni 2011 ging es endlich los:

Um 8 Uhr rollten die Räder des Busses Richtung Berlin. Mit im Gepäck waren die tapferen Reisebegleiter Frau Prume, Frau Wermelt, Frau Liedmeier, Frau Nawrath, Frau Vogt sowie Herr Listemann und Herr Schirmacher.

Nach einer fünfstündigen Fahrt kamen die Schüler der Q1 endlich in der Hauptstadt an.

Direkt nach der Ankunft ging sofort das Programm mit einem Besuch im Bundestagsgebäude los, in dem wir in ein Gespräch mit dem Mitarbeiter von Georg Schirmbeck gerieten, doch mit unserem politischen Wissen überzeugen konnten.

In den darauf folgenden Tagen bot das interessante und abwechslungsreiche Programm viele Bildungseinrichtungen wie das Deutsche Historische Museum, wahlweise die Wannseekonferenz, das Bauhaus Museum, das Pergamon Museum oder auch das Technikmuseum, sowie eine sonnige Spreerundfahrt.

Dennoch kam die Freizeit der Schüler nicht zu kurz, sodass sie das Großstadtleben in vollen Zügen erleben konnten. Auch am Abend haben sich die Schüler nicht gescheut, Berlin mal anders zu entdecken.

Am Freitagnachmittag haben sich die Schüler nach dem Besuch eines ehemaligen Staatssicherheitsgefängnisses, in Richtung GBE, auf den Rückweg gemacht, auf dem  „der Feinkostladen Mc Donalds“ nicht fehlen durfte. So kamen sie schließlich am Freitagabend erschöpft aber glücklich in Bad Essen an.

Die gute Stimmung, das geniale Wetter und die guten Reiseführer machten die Woche eindeutig zu einer gelungenen Jahrgangsfahrt.

Robert Kordhanke und Marek Witkowski