Sport am GBE

Das GBE zeichnet sich durch ein außergewöhnliches und großes, direkt an den Schulhof angrenzendes Sportgelände mit Fußballrasenplatz, 400m-Tartanbahn, zwei Weitsprunggruben, einer Kugelstoßanlage, einer Beachvolleyballanlage und einem Tartanmehrzweckfeld sowie der schuleigenen Dreifach-Sporthalle aus.

Nicht nur diese gute Ausstattung, sondern neben dem breit gefächertem Schullehrplan, den jährlichen Bundesjugendspielen und sportartenspezifischen Turnieren in den Jahrgängen 5-10 und den außerunterrichtlichen Sportangeboten tragen vor allem auch das Engagement unserer Sportlehrer zum vielseitigen und lebendigen sportlichen Geschehen bei.

Hauptziele

Der Sportunterricht leistet an unserer Schule einen wesentlichen Beitrag zur Bewegungs-, Sozial und Gesundheitserziehung. Er soll für Schüler Ausgleich und Anreiz zugleich sein. Sporttreiben soll Spaß machen und sich leistungsfördernd auf die Gesundheit auswirken. Durch Bewegung, Spiel und Sport sowohl innerhalb als auch außerhalb des Sportunterrichts verfolgen wir zur Unterstützung der Entwicklung der Schüler/innen folgende Hauptziele:

  • freudbetonter Unterricht mit vielseitiger Förderung der konditionellen und koordinativen Fähigkeiten als Ausgleich zum kognitiven, meist bewegungsarmen Schulalltag
  • kognitive Aspekte des Sportbegreifens zu schulen
  • die Schüler/innen für ein außerschulisches und lebenslanges Sporttreiben zu begeistern
  • dem zunehmenden Bewegungsmangel in der Gesellschaft und den damit einhergehenden gesundheitliche Folgen entgegenzuwirken und somit das gesundheitliche Befinden zu fördern
  • Förderung der Leistungsbereitschaft, Motivation und eines gesunden Wettkampfgeistes
  • gleichzeitig leistet der Sportunterricht u.a. einen großen Beitrag zur Entwicklung von Teamfähigkeit, Fairness, Rücksichtnahme, Selbstbewusstsein und sozialem Lernen untereinander sowie der Einhaltung von Regeln und allgemeinen Werten

Sportangebote im Sportunterricht

Inhaltlich werden folgende Kompetenzbereiche behandelt:

• Zielschussspiele: z.B. Basketball, Fußball, Handball, Hockey

• Rückschlagspiele: z.B. Volleyball, Tischtennis, Badminton

• Endzonenspiele: Frisbee, Flagfootball, Rugby

• Schwimmen, Tauchen, Wasserspringen, Wasserball

• Turnen und Bewegungskünste (z.B. Geräte- und Bodenturnen, Akrobatik)

• Gymnastisches und tänzerisches Bewegen

• Laufen, Springen, Werfen  (Leichtathletik)

• Bewegen auf rollenden und gleitenden Geräten (z.B. Waveboard)

• Kämpfen (z.B. Judo, Selbstverteidigung)

• Springen, Fliegen, Landen (z.B. großes und kleines Trampolin)

Außerunterrichtliche Aktivitäten

Das GBE zeichnet sich vor allem durch die vielfältigen Wettkämpfe in Form von Jahrgangsturnieren und Bundesjugendspielen aus, die jährlich die sportlichen Höhepunkte in den einzelnen Klassen darstellen:

Bundesjugendspiele

Jahrgangsturniere

a) Schwimmen in Kl. 6;

b) Leichtathletik in Kl. 5 und 8

c) Turnen in Kl. 7

a) Völkerball in Kl. 5

b) Fußball in Kl. 6

c) Basketball in Kl. 7

d) Handball in Kl. 8

e) Volleyball in Kl. 9

Darüber hinaus hat der Fachbereich Sport folgende außerunterrichtliche Aktivitäten zu vorzuweisen:

  • Bewegte Pause
  • Teilnahme an den Sportwettkämpfen „Jugend Trainiert für Olympia“
  • AG*s: z.B. Rudern, Volleyball, Leichtathletik, Fußball, Tennis

Die Stundentafel

Grundsätzlich wird der Sportunterricht mit jeweils zwei Wochenstunden unterrichtet. In den Klassenstufen 5- 10 erfolgt der Unterricht im Klassenverband, während ab Klasse 11 jeder Schüler, jede Schülerin für jedes Halbjahr einen Sportkurs individuell auswählen kann.

Sport als Prüfungskurs

Sport kann am GBE als Prüfungsfach (P5) gewählt werden. Voraussetzung hierfür ist die erfolgreiche Teilnahme am Sporttheoriekurs im ersten Halbjahr der Einführungsphase. Die Prüfungskursteilnehmer werden in der Qualifikationsphase im Theorie-Praxisverbund unterricht und haben je 2 Stunden Sporttheorie und -praxis.

Bewertung

Handeln während des Sportunterrichts soll und wird an unsere Schule nicht allein nach messbaren Leistungen bewertet. Neben der motorischen Leistung spielen auch der individuelle Lernfortschritt und das Lernverhalten, die kognitive Dimension des Sportbegreifens und darüber hinaus die Entwicklung des sozialen Verhaltens vor, während und nach dem Sportunterricht eine Rolle.

C. Wermelt (Fachobfrau)

Neuigkeiten - Sport

21.03.2017

Basketballer des GBE mit Platz 3 beim Landesentscheid

Die Basketballer des Gymnasiums Bad Essen (GBE) haben beim Landesentscheid des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ Platz 3 in der Wettkampfklasse IV belegt. Beim Turnier in Quakenbrück konnten alle Spieler der Jahrgänge 2004 und 2005 punkten.

 

Weiterlesen …

05.03.2017

Bundesjugendspiele Turnen des 7. Jahrgangs

Am 22.02.2017 fanden wieder die alljährlichen Bundesjugendspiele der 7. Klassen im Turnen statt. Neben dem Bodenturnen mussten die Schülerinnen und Schüler ihr Können am Stufenbarren, Parallelbarren, Reck und beim Sprung...

Weiterlesen …

23.02.2017

Bezirksentscheid Basketball (Jugend trainiert für Olympia)

Am 16. Februar 2017 fuhr die Basketballauswahl des GBE der Jungen (Klassen 5-7) nach Oldenburg, um dort den Bezirksentscheid des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ zu bestreiten. Ihr erstes Spiel gewannen die jungen Basketballer nach 20 Spielminuten mit 34:12 (17:4) gegen die Cäcilienschule Oldenburg.

Weiterlesen …

19.02.2017

Basketballmannschaft des GBE mit toller Leistung beim Bezirksentscheid

Beim Bezirksentscheid der Mädchen im Rahmen von Jugend trainiert für Olympia hat es leider nicht für die nächste Runde gereicht. „Es ist ärgerlich, dass wir das Turnier nicht gewinnen konnten, da wir durch den Ausfall von zwei Spielerinnen nicht in Bestbesetzung waren“, so Lars Herrmann.

Weiterlesen …

24.01.2017

Basketballmannschaften des GBE erfolgreich beim Kreisgruppenentscheid

Dreipunktwürfe statt Deutschunterricht, Rebounds statt Religion oder ganz einfach: Basketball statt Biologie. Das Gymnasium Bad Essen (GBE) hat mit zwei Teams am Kreisentscheid des Wettbewerbs Jugendtrainiert für Olympia in Osnabrück teilgenommen.

Weiterlesen …

Ski heil!