Ostereierschachturnier 2018

Am letzten Schultag vor den Osterferien, also dem 16.3.18, fand zum 20. Mal das Ostereierschachturnier statt. Das mittlerweile schon zur Tradition gewordene Turnier ist für begeisterte Schachspieler aus der 5. bis zu der 10. Klasse gedacht.
 
Die Chance der Teilnahme nahmen in diesem Jahr 101 Schüler und Schülerinnen war, ein Höhepunkt in der Geschichte des Ostereierschachturniers. Wie immer dauerte das Ereignis von der 1. bis zu der 6. Stunde, wobei 9 Runden a maximal 20 Minuten gespielt wurden. Im Laufe des Turniers kristallisierte sich heraus, während wachsame Augenpaare der Schiedsrichter aus der 11. und 12. Klassenstufe das Fairplay garantierten, welche Schülerinnen und Schüler das Schachturnier für sich entscheiden können.
 
Am Ende des Vormittags fand dann auch schon der erste Teil der Siegerehrung statt, bei der alle Teilnehmer für ihren motivierten Einsatz eine Teilnehmerurkunde und die Gewinner zusätzlich, passend zum Motto des Turniers, Schokoladenhasen und -eier überreicht bekamen. Der zweite Teil der Siegerehrung fand direkt nach den Osterferien statt, wobei auch Pokale verteilt wurden.
 
Zu den glücklichen Gewinnern zählte zum Beispiel auch Hanna Beck (5FL1), der das Ostereierschachturnier sehr viel Spaß gemacht hat . Besonders da für die Fünftklässlerin die Lust am Schachspielen im Vordergrund stand und nicht der reine Ehrgeiz und das Gewinnen an sich, auch wenn sie das natürlich gefreut hat. Deshalb hat sie auf jeden Fall vor, im nächsten Jahr wieder teilzunehmen.
 
Dann wird sie ja vielleicht irgendwann auch eine von den Oberstufenschülern, die nach ihrer Schachspielkarriere den Job als Schiedsrichter übernehmen und den Turnierleitern Herrn Vissering und Herrn Block tatkräftig unter die Arme greifen. Diese Aufgabe übernahmen in diesem Jahr Alexander Kress, Alexander Busse und Peter Spiekermann.
 
Insgesamt kann das Ostereierschachturnier wie in jedem Jahr als großer Erfolg bewertet werden und alle schachbegeisterte Schüler und Schülerinnen, die in diesem Jahr die Teilnahme verpasst haben, sollten im nächsten Jahr auf jeden Fall mal vorbei gucken.
 
Aurelia Tiemann

Zurück