Herzlich willkommen auf der Seite des Faches Religion am GBE

Übersicht

Grundsätzliche Überlegungen zum Religionsunterricht am GBE
 

Grundsätzliche Überlegungen zum Religionsunterricht am GBE

Der Mensch ist nicht nur ein funktionierendes, flexibles, weltimmanentes Wesen, vielmehr gehört zum Menschsein auch die religiöse Dimension als eine den Menschen bestimmende Kategorie.

Für den Religionsunterricht ist das christliche Menschenbild grundlegend. Jeder Mensch ist von Gott geschaffen und gewollt und damit wertvoll und von einer unveräußerlichen Würde. Nach christlichem Verständnis bindet sich der Mensch an Gott und akzeptiert, dass er nicht Schöpfer, sondern Geschöpf ist, als ein unvollkommenes Wesen. Gerade aber in seiner Unvollkommenheit darf der Mensch sich als von Gott angenommen glauben. Schuld und Versagen gehören damit ebenso zum Menschsein wie Freiheit und Hoffnung. Im Blick auf diese Überzeugung begegnen Menschen einander in gegenseitiger Toleranz, Wertschätzung, Achtung, Offenheit und Solidarität.

Diesem Bild vom Menschen entsprechen folgende Grundsätze des Bildungsverständnisses: Bildung als Lebensbegleitung, verantwortungsbewusste Mündigkeit als Verantwortung vor Gott und den Mitmenschen, Fürsorge für die Mitmenschen, die gesamte Schöpfung Gottes und ein gerechtes friedliches Zusammenleben auf dieser Erde.

Der in Übereinstimmung mit den Religionsgemeinschaften erteilte RU dient der Identität und Verständigung. Wer zu einer eigenen Identität gefunden hat, kann sich für andere öffnen und Verantwortung übernehmen. So fördert der RU das Gespräch mit verschiedenen geschichtlichen Formen des christlichen Glaubens und mit nichtchristlichen Religionen und Überzeugungen, um den eigenen Standpunkt zu überprüfen, um Andersdenkende zu verstehen und größerer Gemeinsamkeit zu gelangen. Diese Zielsetzung wird am GBE in guter ökumenischer Zusammenarbeit realisiert: konfessionell-kooperativer Religionsunterricht in den Jahrgängen fünf und sechs sowie den Prüfungskursen in der Sekundarstufe II.

Auf der fachlichen Ebene leistet der RU in der Umsetzung der Kerncurricula und des schuleigenen Curriculums einen Beitrag zum Erwerb von zentralen Kompetenzen: analytische und produktive Methoden der Texterarbeitung, Aneignung von Kenntnissen über die Geistes- und Kulturgeschichte, Auseinandersetzung mit und Reflexion über christliche Traditionen und Werte, Dialog- und Diskursfähigkeit.

Zugleich geht es darum, Religion nicht nur als kognitives System zu erfahren, sondern als den ganzen Menschen betreffend. Der Sehnsucht der Schülerinnen und Schüler nach einem Mehr, das über Materie, Konsum und diesseitigen Genuss hinausgeht, entspricht die spirituelle Seite des RU, in der Rituale und Symbole, Gesten und Zeichen der christlichen Tradition vermittelt, erprobt, reflektiert und eigene entworfen und eingeübt werden.

Die soziale Dimension des christlichen Glaubens findet in handlungsorientierten Aktionen ihren Ausdruck: Einsatz für das Patenkind der Schule, Einzelaktionen zu bestimmten Anlässen ebenso im Entwerfen von Regeln des sozialen Zusammenlebens und Formen der friedlichen Konfliktlösung.

Gerade in der spirituellen und der sozialen Dimension trägt der RU zum Schulleben bei. Ausgangspunkt ist dabei das Verständnis der Schule als ein Haus nicht nur des Lernens, sondern auch des Lebens. Der RU gestaltet das Leben in der Schule durch Gottesdienste zu bestimmten Anlässen sowie Formen der Verarbeitung der Zufälligkeit und Begrenztheit des Lebens.

Die Religionslehrer am GBE

Bl

Eike Block

Ev. Religion, Deutsch

 

BM

Meike Bußmann-Meier

Ev. Religion, Latein

 

Ch

Iris Chamberlain

Kath. Religion, Englisch

 

Eh

Tim-Niklas Ehlers

Ev. Religion, Latein

komm. Fachobmann

Ha

Susanne Harren

Kath. Religion, Deutsch

 

Hk

Judith Hanekamp

Kath. Religion, Deutsch

 

Kl

Maria Klötzel

Kath. Religion, Deutsch

Referendarin

La

Heike Lahrmann

Ev. Religion, Englisch

 

Ma

Lena Mallü

Ev. Religion, Englisch

 

Vera Möhlmann

Ev. Religon, Englisch

Referendarin

MB

Susanne Meyer zu Bergsten

Kath. Religion, Französisch

 

 

Nz

Lars Notzon

Kath. Religion, Deutsch

Öffentlichkeitsarbeit

Rp

Birgit Riepe

Ev. Religion, Englisch

Oberstufenkoordinatorin

Rt

Ruth Reinert

Kath. Religion, Mathe

 

Sc

Sylva Schlie

Ev. Religion, Mathe

Schulleiterin

Sk

Michael Strunk

Ev. Religion, Deutsch, Geschichte, Musik

 


Religionsunterricht am GBE

Jahrgänge 5 und 6

In den Jahrgängen 5 und 6 wird Religion am GBE konfessionell-kooperativ unterrichtet. Das bedeutet, dass der Religionsunterricht im Klassenverband stattfindet und von allen Religionslehrern unterrichtet werden kann. Während im Jahrgang 5 das Buch Moment mal! 1 eingeführt ist, wird im 6. Jahrgang noch das Kursbuch Religion 1 verwendet. Welche Themen unterrichtet werden, sehen Sie in der folgenden Auflistung. Die Reihenfolge innerhalb des Schuljahres ist aber nicht festgelegt.

Themen im Jahrgang 5:

  • Konflikte austragen - sich versöhnen
  • Jesus in seiner Zeit und Umwelt
  • Unsere Kirche hat eine Geschichte

Themen im Jahrgang 6:
  • Gott als Begleiter in Situationen von Angst und Geborgenheit (Vätergeschichten)
  • Leben als Gottes Geschöpf
  • Begegnung mit dem Judentum



Jahrgänge 7 und 8

Ab dem Jahrgang 7 wird Religion getrennt nach den Konfessionen unterrichtet. Da die Mehrzahl der Schüler am GBE evangelisch ist, wird häufig der evangelische Religionsunterricht im (reduzierten) Klassenverband unterrichtet, wohingegen der katholische in ein bis zwei Kursen stattfindet, die sich aus Schülern des gesamten Jahrgangs zusammensetzen. Hier wird das Buch Mittendrin 2 verwendet. Im evangelischen Unterricht des Jahrgangs 7 ist Moment mal! 2 eingeführt, im Unterricht des Jahrgangs 8 wird momentan noch das Kursbuch Religion 2 verwendet.

Themen im Jahrgang 7:

evangelisch

  • Islam
  • Wirken und Botschaft Jesu
  • Gerechtigkeit und Frieden: Botschaft der Propheten

katholisch

  • Begegnung der Religionen: Islam
  • Jesus und seine Botschaft vom Reich Gottes
  • In prophetischer Verantwortung handeln


Themen im Jahrgang 8:

evangelisch

  • Unsere Kirchen haben eine Geschichte: Martin Luther und die Reformation
  • Gottesvorstellungen / Denken und Reden von Gott
  • Rechtfertigung – Befreiung zum Leben

katholisch

  • Der Heilsanspruch der Kirche und die Ökumene
  • Gottesvorstellungen
  • Der Mensch auf der Suche nach Identität und Glück


Jahrgänge 9 und 10

Auch in diesen Jahrgängen wird Religion getrennt nach den Konfessionen unterrichtet. Im evangelischen Religionsunterricht wird in Jahrgang 9 mit Moment mal! 3, im Jahrgang 10 mit dem Kursbuch Religion 3 und im katholischen Religionsunterricht mit Mittendrin 3 gearbeitet.

Themen im Jahrgang 9:

evangelisch

  • Buddhismus
  • Glaube an Gott, Zweifel an Gott – die Theodizeefrage
  • Der (Kreuzes-)Tod – eine Lebensfrage
katholisch
  • Verantwortung der Religionen für Mensch und Welt (Schwerpunkt Buddhismus und Hinduismus)
  • Die Endlichkeit des Menschen
  • Jesu Tod und Auferweckung

Themen im Jahrgang 10:

evangelisch
  • Religion und Identität
  • Die Bibel zwischen Glaube und Wissenschaft
  • Kirchliche Mitverantwortung in Staat und Gesellschaft

katholisch

  • Auf der Suche nach gelingendem Leben
  • Gottesglaube und Gotteszweifel
  • Kirche in Auseinandersetzung mit Staat und Gesellschaft


Jahrgänge 11 und 12

In der Sekundarstufe II gibt es am GBE die Möglichkeit Religion auf erhöhtem und auf normalem Niveau zu belegen. In dem erstgenannten Kurs findet der Unterricht vierstündig statt. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter „Religion als Prüfungsfach“. Alle übrigen Kurse werden zweistündig unterrichtet.

Themen in den Jahrgängen 11 und 12

Halbjahr

Evangelisch

Katholisch

Q1, 1. Hj.
Der (un)verfügbare Gott
Die Suche nach Lebenssinn und die Unbegreiflichkeit Gottes
Q1, 2. Hj.
Anfang und Ende des Lebens
Heilshoffnungen des Menschen und das Christusereignis
Q2, 1. Hj.
Der Mensch zwischen Selbstinszenierung und Fremdbestimmung
Kirche inmitten der Religionen und Weltanschauungen
Q2, 2. Hj.
Kirche in der (Post)Moderne
Verantwortliches Handeln vor eschatologischem Horizont



Curriculare Vorgaben in evangelischer und katholischer Religion

Alle Inhalte, die im Religionsunterricht gelehrt werden sollen, stehen in den sogenannten Kerncurricula der Fächer. Eine Übersicht findet sich in der folgenden Übersicht.
 
Jahrgänge 5-9:
 
evangelisch: KC 5-9 (ev.)
katholisch: KC 5-9 (kath.)
 
Jahrgang 10 im Schuljahr 2016/17:
 
evangelisch: KC 10 (ev.)
katholisch: KC 10 (kath.)
 
Jahrgänge 11 und 12:
 
evangelisch: KC Sek. II (ev.)
    

katholisch:KC Sek. II (katholisch)

Religion als Prüfungsfach im Abitur

Wer sich im Abitur gerne in Religion prüfen lassen möchte, kann das am GBE sowohl schriftlich (P3: 300 min. oder P4: 220 min.) als auch mündlich (P5) tun.
 
Die Vorbereitung hierauf findet in einem vierstündigen Kurs auf erhöhtem Niveau statt, der konfessionell-kooperativ unterrichtet wird. In der Regel übernimmt diesen Kurs ein(e) evangelische(r) Religionslehrer/in. Das bedeutet, dass der Unterricht und die Themenreihenfolge dem evangelischen Curriculum folgen.

Für jeden Prüfungsjahrgang werden Kompetenzen festgelegt, die vertiefend im Unterricht behandelt werden müssen:

Religion im Schulleben

Religion begegnet Dir am GBE aber nicht „nur“ im Unterricht, sondern auch an zahlreichen zusätzlichen Veranstaltungen, über die Du im Folgenden mehr erfährst:

1. Gottesdienste im Schuljahr
Zu einigen christlichen Festen des Kirchenjahres oder besonderen schulischen Ereignissen feiern wir am GBE verschiedene Gottesdienste oder Andachten. Teilweise werden sie von den Religionslehrern mit interessierten Schülern geplant, teilweise übernehmen auch Pastoren aus der Umgebung diese Aufgabe. In diesem Schuljahr sind folgende Gottesdienste geplant:

12.12.16, 1. St.

Adventsandacht

Jg. 7

19.12.16, 1. St.

Adventsandacht

Jg. 8

20.12.16   3./4.

Weihnachtsgottesdienst

Jg. 5 und 6

20.12.16   5./6.

Weihnachtsgottesdienst

Jg. 9, 10, (11, 12)

16.06.17, 15.30

Abi-Gottesdienst

Jg. 12

04.08.17, 1. St.

Begrüßungsgottesdienst

Jg. 5 (Sj. 16/17)

   


2. Fahrten
Im 7. Jahrgang besuchen wir jedes Jahr eine Moschee. So begegnet man dem Islam nicht nur in Schulbüchern, sondern erhält einen authentischen Einblick.


Interessante Links


Auf http://www.ekd.de/ präsentiert sich die evangelische Kirche in Deutschland und bietet zahlreiche Informationen zu Themen, die den evangelischen Glauben betreffen.

2017 wird das 500. Jubiläum der Thesenveröffentlichung Luthers gefeiert. Auf http://www.luther2017.de/ erfährt man nicht nur wann und wo Veranstaltungen hierzu stattfinden, sondern auch allerlei interessante Hintergründe zu den Ereignissen der Reformationszeit und ihren Auswirkungen.

Auf der Seite http://www.rpi-loccum.de/ präsentiert sich das Religionspädagogische Institut Loccum, das regelmäßig über Neuigkeiten berichtet und zahlreiche religionspädagogische Schriften veröffentlicht.
 
Tim-Niklas Ehlers


Hier finden Sie gelungene Arbeitsergebnisse unserer Schüler aus dem Religionsunterricht und Berichte von außerunterrichtlichen Aktivitäten:

Besuch der Sultan Murad Moschee in Bad Essen

Am Freitag, dem 23.11.2012, besuchten unter der Leitung von Frau Riepe und Frau Meyer zu Bergsten die Klassen 7L1 und 7L2 die Sultan Murad Moschee in Bad Essen. Die Schüler konnten sich dort intensiv über dieses Gotteshaus informieren und auf diese Weise Einblicke in den Islam erhalten.

Neuigkeiten - Religion

08.06.2016

Großer Erfolg des GBE beim Landeswettbewerb Ev. Religion

Am 02. Juni brachen 14 Schülerinnen mit Herrn Ehlers nach Hannover zur Prämierungsfeier des Landeswettbewerbs für Evangelische Religion auf. Zu diesem Zeitpunkt stand bereits fest, dass alle Schülerinnen besondere Leistungen erbracht haben,

Weiterlesen …

30.11.2012

Besuch der Sultan Murad Moschee

Am Freitag, dem 23.11.2012, besuchten unter der Leitung von Frau Riepe und Frau Meyer zu Bergsten die Klassen 7L1 und 7L2 die Sultan Murad Moschee in Bad Essen.

Weiterlesen …

04.07.2012

Diakonie in Bad Essen, Jg. 7

Im Zusammenhang mit dem Thema „Jesus Christus“, welches im Religionsunterricht der Klasse 7 behandelt wird, entstanden die folgenden Reportagen zu dem Thema „Diakonie in Bad Essen“.

Weiterlesen …