OLMUN 2014: „Clapping is now in order“

Zwei Schüler des Jg. 11 nehmen an der "Oldenburg Model United Nations Conference" teil

Alles begann mit einem unscheinbaren Zettel, der in Englischkurs 2 hereinflatterte, der Einladung zur OLMUN 2014. Hinter der Abkürzung OLMUN verbirgt sich der Name „Oldenburg Model United Nations Conference“, welcher auch den Anwesenden kein Begriff war. Allerdings weckte das Konzept einer englischsprachigen Konferenz mit internationalem teilnehmerfeld, die die Arbeitsweise der Vereinten Nationen simuliert, großes Interesse bei den Schülern, sodass sich Leon Grothmann und Bent Simon vom 24. bis zum 27. Juni 2014 auf den Weg ins schmucke Städtchen Oldenburg machten, um die Position des Roten Kreuzes in verschiedenen Gremien der UN zu vertreten.

Das Rote Kreuz ist als Nichtregierungsorganisation ebenfalls bei den Vereinten Nationen vertreten, allerdings mit eingeschränktem Stimmrecht. Dennoch waren die beiden Delegierten angesichts der diskutierten Themen wie der Eindämmung von Infektionskrankheiten und dem Einsatz von privaten Sicherheitsfirmen in Konflikten gefragte Experten.

Geboten wurde neben hitzigen Debatten und verabschiedeten Resolutionen in den einzelnen Komitees auch eine Eröffnungszeremonie mit einer sehr interessanten Gastrede über die Durchsetzbarkeit des Weltfriedens und eine Abschlusszeremonie mit allen Highlights der Konferenz.

In jedem Fall hat OLMUN 2014 einen bleibenden Eindruck hinterlassen als eine hervorragende Gelegenheit, sich mit weltbewegenden Dingen auseinanderzusetzen, nette Leute kennenzulernen und das eigene Englisch zu verbessern. OLMUN 2015 kann kommen!

Bent Simon

Hier geht's zur Website:

Zurück