Abwechslungsreiche Vorträge am Akademieabend im März 2017

Drehtürschüler präsentieren sich

Das Gymnasium Bad Essen bietet mit dem Drehtür-Modell seinen begabtesten Schülern die Möglichkeit, sich auch während des Unterrichts den eigenen Interessen zu widmen.

Als Teil der Begabtenförderung konnten besonders leistungsstarke Schüler am Drehtür-Modell teilnehmen und an einem ausgewählten Projekt arbeiten. Dafür wurden den Schülern für das erste Schulhalbjahr bis zu vier Unterrichtsstunden zur Verfügung gestellt, in denen sie sich, in Absprache mit den Fachlehrern, mit ihrem Projekt beschäftigen konnten. Durch diese arbeitsintensive Zeit wurden die Drehtür-Schüler von den Mentoren Frau Dr. Gumbiowki und Herr Stefanidis umfangreich betreut und begleitet, so dass die endgültigen Projektergebnisse am Mittwoch, den 08.03.2017 im Rahmen des Akademieabends einem großem Publikum erfolgreich präsentiert werden konnten.

„Herzlich willkommen, meine Damen und Herren“, begrüßten die SiebtklässlerinnenYvonne Grothmann und Julia Beitler, die Gäste und schilderten voller Begeisterung ihre Eindrücke und Erfahrungen über das Drehtür-Modell. Anschließend stellten sie ihr Projekt über „Hochbegabte Menschen“ in einem zehnminütigem Vortrag vor. In der einen Hand hielten sie kleine Moderationskarten, mit der anderen Hand bedienten sie mit einem einfachen Fingerwisch ein Tablet.

Vor vielen Zuhörern sprach auch der Neuntklässler Philipp Weinbrenner. „Die Orgel“ lautete sein Projekt. Voller Begeisterung, eigens aufgenommenen Hörbeispielen und mit gekonnt gesetzten Pointen gelang es dem Schüler das Publikum für dieses Thema zu gewinnen.
 
St

Zurück